Anleitung Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Anleitung Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Posted on

Sichtschutz mit Zaunsystem danach hast du garantiert Muskelkater Aber du wirst sehen: es lohnt sich. In zwei Tagen bist du durch Die Zaunteile sind ziemlich lang, zu zweit geht’s besser. Alles klar. Dann leg mal los:
Planen, Ausmessen und Abspannen des Zaunverlaufs Und erstmal durchsteigen, wie das Zaunsystem funktioniert. Dann geht’s ans Aufbauen:

Besonderheiten wie Wandanschlüsse, Ecken oder das Kürzen der Zaunelemente sind für dich gleich kein Problem mehr Du brauchst: Zaunpfosten und die dazugehörigen Nutleisten. Holzbohlen und wenn dir sowas gefällt – Deko-Elemente. Außerdem die Abschlussleiste und Pfostenkappen. Lesen Sie auch Aleitung Einfach WPC Sichtschutz

Jetzt überleg mal: Wo soll der Zaun überhaupt hin? Und wie sieht’s aus mit Grundstücksgrenzen?
Miss dann alle Zaunseiten aus. Mach dir gleich eine grobe Skizze, so weißt du, wie viel du wovon brauchst. Markier dir an der Wand, wo der Zaun anfangen soll Zum Beispiel zwischen den Fenstersimsen. Spann von hier aus den Zaunverlauf mit einer Schnur ab Lass die Schnur etwas länger.

Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Leg den Maurerwinkel an der Wand an. Markier dir die Länge der ersten Zaunseite. Hier kommt die Ecke hin Dann auch die zweite Seite abspannen Dabei wieder auf den rechten Winkel achten. Miss die Position der Pfosten aus Markier sie mit Erdankern und Kreppklebeband Doppelt hält besser.

Lesen Sie auch Anleitung Sichtschutzzaun und Lärmschutz

Hat dein Garten ein Gefälle? Frag die Schlauchwasserwaage. So ein Schlauch hier, der mit Wasser gefüllt wird. Aber ohne Luftblasen, sonst geht’s nicht. Hältst du die Enden hoch, ist das Wasser immer auf einer Höhe. Miss auf beiden Seiten vom Boden aus die Höhe der Wassersäule. So kannst du die Differenz ermitteln. Ein kleines Gefälle kannst du über die Zaunhöhe ausgleichen Das wird hier auch so gemacht. Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Bevor du richtig startest: am besten mal alles auslegen An die Pfosten kommen Nutleisten, in die werden die Holzbohlen eingeschoben oder eben die Deko-Elemente.Das Zaunsystem ist variabel.

Leg vorher genau fest, aus welchen Elementen du deinen Zaun aufbauen willst Alles ausmessen und zusammenrechnen. Davon hängt nämlich die Länge der Nutleiste ab, die du später entsprechend kürzen musst. Die Pfosten verankerst du mit H-Pfostenträgern. Die Laschen des Ankers zeigen nach außen
Mach nen Abstandhalter zwischen Holz und Metall. Dann geht’s los Starte mit dem Wandanschluss.

Lesen Sie auch Sichtschutz für die Terrasse mit planeo WPC Zaunelementen

Erstmal muss der Pfosten ran. Wie? – das hängt von Deiner Wand ab Hier mit Bolzenankern Da sitzen aber Muttern drauf, die mit dem Forstnerbohrer versenkt werden müssen Die Größe so wählen, dass die Nuss noch in die Aussparung past zum festziehen Markier am Pfosten, wo die Bolzenanker durch sollen dann die Vertiefungen für die Muttern bohren Erst danach machst du mit dem passenden Holzbohrer das eigentliche Loch für die Bolzenanker. Pfostenposition nochmal überprüfen Unten ein Stück Holz rein. Der Pfosten darf nicht aufsitzen, sonst zieht er Feuchtigkeit. Die Mitte zuerst Anreissen Dann bohren Bolzenanker durch den Pfosten und ab an die Wand. Ausrichten. Dann die beiden anderen Löcher anreissen gleiches Spiel.

Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Sichtschutz bauen mit Zaunsystem , Festziehen. Sitzt. Die Länge deiner Nutleisten hast du ja schon ausgerechnet. Säg sie entsprechend zu.
Bevor die Nutleiste an den Wandpfosten kommt, bohrst du die Löcher für die Schrauben vor. Alle paar Zentimeter, sodass die Leiste später gut hält. An den Pfosten damit. Eine der mittleren Schrauben zuerst, dann kannst du die Leiste noch ins Wasser bringen Dann alles verschrauben. Gut versenken, sonst bleiben die Bohlen beim Einschieben hängen. Fitnesstudio? Paaahhh!

40-auf-40-Zentimeter-Löcher Mindestens 80 Zentimeter tief Schippe, Spaten, Schubkarre. 80 Zentimeter übrigens wegen der Frosttiefe. Die kann bei dir aber anders sein. Und nächster Pfosten Vorbohren
Ausrichten verschrauben. H-Pfostenträger ran Laschen nach außen Von beiden Seiten durchbohren

Dann mit Schraube und Mutter fixieren. Setz den Zaunpfosten ins Loch. Dann auch gleich die unterste Bohle einschieben und ausrichten Die wird immer verschraubt Klar, sonst würde alles unten wieder rausrutschen. Zur Kontrolle die Abschlussleiste auflegen. Überprüf, ob auch die im Wasser ist.

Lesen Sie auch Sichtschutzzaun Sichtschutz bauen so geht’s Schritt für Schritt

Schieb dann die restlichen Holzbohlen ein. Die werden aber nicht verschraubt, so hat das Holz Platz und kann arbeiten. Die Abschlussleiste von oben fixieren. Immer erst vorbohren, dann verschrauben.
Überprüf, ob dein Zaun gerade steht. Mit Holzlatten verkeilen. Genauso machst du weiter. Du kannst natürlich auch schon auf beiden Seiten die Nutleisten anbringen. H-Träger montieren. Pfosten ins Loch hängen Die unterste Bohle rein. Ausrichten. Ach, du weißt ja jetzt wie’s geht. Bis zur Ecke Pfosten setzen und Holzbohlen stapeln.

Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Wenn die erste Seite steht, kontrollierst du nochmal alles und machst die Fundamente. Dein Schweiß vom Schippen ist doch längst trocken Zeit, den Beton anzumischen Stocher immer wieder nach, sonst gibt’s Luftbläschen im Fundament. Zum Schluss glattstreichen. Ran an die zweite Zaunseite. Erde raus, 40 mal 40 Zentimeter – weißt bescheid: Schubkarre füllen ist angesagt. Wenn’s um die Ecke geht, sind die Muttern am H-Anker im Weg. Die musst du in der Nutleiste aussparen Übertrag die Position der Muttern Arbeite mit dem Forstnerbohrer. Passt? Du musst die Materialdicke vom H-Anker ausgleichen Also leg passende Unterlegscheiben drunter. Dein Zaun kann nicht nur eine Höhe, sondern alle Hier geht’s jetzt mit zwei niedrigeren Elementen weiter. Rechne wieder aus, wie lang deine Nutleiste sein muss. Das Ganze übertragen und gleich zuschneiden. Auch die letzten beiden Pfosten kannst du schon vorbereiten. Sichtschutz bauen mit Zaunsystem

Das letzte Zaunstück ist kürzer. Länge ausmessen und die Bohlen zuschneiden. Der Der Rest bleibt gleich. Dein Zaun steht so weit. Feinschliff: die Pfostenkappen Vorbohren dann erst Schrauben.

Nochmal alles ganz genau ausrichten Du hast´s schon fast geschafft. Aber vorher nochmal die Muskeln spielen lassen und die letzten Fundamente machen. Erst wenn der Beton ausgehärtet ist kannst du alle Stützlatten wegmachen. Und endlich steht dein Sichtschutzzaun. Das bisschen Muskelkater war’s doch wert.

Um mehr darüber zu erfahren Anleitung Sichtschutz bauen mit Zaunsystem , sehen Sie sich bitte das folgende Video an:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.