Anleitung Gabione selber bauen

Anleitung Gabione selber bauen

Posted on

Anleitung Gabione selber bauen , Du willst ne Gabione bauen? Das ist gar nicht so schwer! Die mit Steinen befüllte Doppelstabmatte ist einfach aufgestellt. Zwei Tage solltest du grob einplanen. Die Bauteile sind etwas sperrig. Hol dir jemanden der mit anpackt. Das hast du vor dir: erstmal planen, dann auskoffern. Danach kannst du schon die Doppelstabmatten montieren. Als nächstes setzt du die Gabione rein und gießt die Punktfundamente.

Zum Schluss kommen die Steine rein. Du brauchst: Doppelstabmatten, Pfosten, Natursteine zum Verfüllen, außerdem Distanzhalter. Für die Punktfundamente Trockenbeton. Das ist noch nicht alles, Anleitung Gabione selber bauen 

Anleitung Gabione selber bauen
die komplette Liste findest du hier zum Download. Dann mal los: Überleg dir erstmal, wo deine Gabione hin soll. Und überprüf unbedingt, ob da irgendwelche Leitungen verlaufen! Im Bauplan von deinem Haus zum Beispiel.

Lesen Sie auch Anleitung Zaun aufbauen Doppelstabmattenzaun mit Tor

Hier soll sie zwischen die beiden Terrassen. Mit 30 Zentimetern Sicherheitsabstand zur Hauswand –
Du willst ja die Abdichtung an der Hauswand nicht kaputtmachen. Deine Gabione soll mindestens so hoch sein, wie die Augen deines Nachbarn? Dann stell sicher, dass du das laut örtlichem Bebauungsplan überhaupt so machen darfst. Anleitung Gabione selber bauen 

Schütz die Terrassen, Vlies oder Folie drüber. Folie hält übrigens besser, wenn du vorher die Fläche nass machst. Erstmal muss die Grasnarbe ab, also knapp 5 Zentimeter tief graben. Am besten gleich so, dass du das Ganze ins Wasser bringst.

Steck den Verlauf mit Maurerschnur ab. Markier die Position deiner Punktfundamente – Drei Fundamente für drei Pfosten. Dein Maß: 30 auf 30 Zentimeter. Empfiehlt der Hersteller. Die Mindestfrostschutztiefe liegt bei 80 Zentimetern. Lesen Sie auch Doppelstabmatten Tor Montageanleitung einfach

So tief müssen die Löcher werden. Kann bei dir aber anders sein, dein Bauamt weiß da genaueres.
Diamand?, Granit?, Betonkeile vom Terrassenbau? Wenn was echt massives im Weg ist und du nicht bis 80 cm runter kommst, musst du die fehlende Tiefe durch ne größere Fläche ausgleichen.

Also bis zum Terrassenrand graben. Für die Stabilität kannst du den neu gegossenen Beton mit dem alten Material verbinden. Mit Gewindestäben als Bewehrung.

Anleitung Gabione selber bauen , Versuch mit Bohrhammer und Meißel trotzdem so tief wie möglich runter zu kommen. Dann Loch bohren und Verbundmörtel rein. Die ersten 10 Zentimeter kommen weg. Das Zeug wird schnell hart, also halt dich ran. Rund um die Löcher kommt jetzt Schotter. Damit kannst du die ganze Fläche auch ins Wasser bringen.

Mal n bisschen mehr Schotter, mal n bisschen was wegnehmen. Überprüf das Ganze mit deiner Richtlatte.
Da liegen später n Haufen Steine drauf, also verdichte die Schicht mit dem Handstampfer.
Fest und tragfähig muss es sein. Nicht zu nah an die Lochränder kommen, sonst bricht dir der Rand ab.
Jetzt wird geschraubt. Fang erstmal mit einer der unteren Doppelstabmatten an und montiere sie an zwei Pfosten.
Am ersten Pfosten schiebst du die Matte ganz nach außen. Am zweiten Pfosten lässt du Platz für die nächste. Dann die Flacheisen auflegen und festschrauben. Lesen Sie auch Anleitung Doppelstabmattenzaun aufbauen

Kontrollier nochmal, ob du genug Abstand für die oberen Matten gelassen hast. Wenn nicht, kannst du die untere noch versetzen. Die Gabione wird 1,80 hoch. Die untere Matte misst einen Meter, also müssen oben noch 80 Zentimeter Platz sein.

Damit das Ganze gleich stabil in den Fundamentlöchern steht, montierst du auf der anderen Seite die Gegenmatte. Jetzt bringst du dein Zaungerüst in Position.
Mit Kantholz und Schraubzwingen lose in den Fundamentlöchern fixieren. Ins Wasser bringen und darauf achten, dass die Pfosten alle in einer Linie verlaufen, also den gleichen Abstand zum Rand haben.

Mit Schotter kannst du die Pfosten noch etwas unterfüttern. Dann kommt schon der zweite Zaunteil.
Er soll bündig mit der Terrasse abschließen, also müssen die Matten gekürzt werden. Immer so ablängen, dass die Matte mit einem Senkrechtstab endet. Die Schnittstellen mit Zinkfarbe versiegeln, sonst rostet‘s.

Lesen Sie auch Anleitung Doppelstabmattenzaun bauen

Falls du über Eck bauen willst, stellst du einfach zwei Pfosten in ein Loch und richtest den zweiten Pfosten in die andere Laufrichtung aus. Hier geht’s gerade weiter. Schraub jetzt das Flacheisen vom ersten Zaungerüst nochmal ab,
so dass du die nächste Matte mit einlegen kannst. Und dabei den dritten Pfosten ins Loch stellen.

Das gleiche mit der Gegenmatte. Und alles verschrauben. Dann richtest du alles aus, wieder mit Schotter unterfüttern.
Mit Dachlatten und Schraubzwingen verkeilst du dein Werk so, dass sich nichts mehr bewegen kann.
Am besten zeltförmig, so ist´s am stabilsten. Betonieren ist angesagt. Den Trockenbeton mischst du im Mörtelkübel mit einem Rührwerk an. Anleitung Gabione selber bauen 

Nicht zu feucht, Mischverhältnis steht auf dem Sack. Und rein mit der zähen Masse. Die Gewindestangen gut einschließen. Stocher den Beton ordentlich durch,
sonst bleiben Luftblasen. Betonreste am Zaun gleich abwischen, wenn’s trocken ist, kriegst du´s kaum mehr weg.
Die Oberflächen mit der Maurerkelle glätten. Und jetzt muss alles trocknen, 4-5 Tage! So, das hier haut keiner mehr um. Mach die Latten weg. Lesen Sie auch Anleitung Doppelstabmatten Einbau

Kann sein, dass du jetzt unter dem Gabionengitter noch etwas Schotter auffüllen musst. Die Steine, die du gleich verfüllst, sollen ja nicht unten wieder rausfallen.
Jetzt musst du die Distanzhalter anbringen. Die verhindern, dass die Steine die Doppelstabmatte auseinanderdrücken.

Wie viele du brauchst steht in der Anleitung. Erstmal nur an den untersten zwei Reihen. Dann verfüllst du die Steine. Einen nach dem anderen. Du musst ein bisschen puzzlen, so dass möglichst wenig Löcher bleiben.
So arbeitest du dich Reihe für Reihe nach oben. Und wenn du zu einem waagrechten Doppelstab kommst, bringst du wieder Distanzhalter an. Auch ganz oben unterm letzten Doppelstab. Endspurt! Die oberen Matten sind schnell montiert.

Funktioniert genau gleich wie unten. Matte dran, Flacheisen drauf und verschrauben. Auf beiden Seiten natürlich. Dann verfüllst du auch hier die Steine. Je mehr Mühe du dir beim Steine puzzeln gibst, desto besser sieht’s aus, klar! Und immer an die Distanzhalter denken. So geht´s jetzt bis ganz oben…

Die Steine sind noch ganz schön verstaubt, einmal abspritzen, damit der Dreck gleich weggeschwemmt wird.

Details dazu finden Anleitung Gabione selber bauen Sie im Video unten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.